weitere Laufszene Events
Samstag, 10. Oktober 2020

Förderung regionales Projekt

AdventureWalk bringt fast 4.000 Euro für neuen Wanderweg

Der AdventureWalk Sächsische Schweiz bewegt – auch knapp zwei Monate nach der zweiten Auflage noch. Rund 2.600 Wanderer hatten sich am 12. Oktober auf den Weg gemacht von Dresden oder Pirna. Das Ziel war für alle gleich: der Kurort Rathen, und das mit Genuss und Spaß in der Natur.  Am Dienstag ging es nun den Veranstaltern von der Laufszene Events GmbH darum, wieder etwas zurückzugeben und vor Ort zu bewegen, diesmal konkret in Bad Schandau. „Unser Ziel mit dem AdventureWalk ist es nicht nur, unseren Teilnehmern wundervolle Wanderstrecken in der Natur zu zeigen. Wir wollen im Einklang mit ihr agieren. Besonders liegt uns dabei die Unterstützung regionaler Projekte am Herzen“, sagt Reinhardt Schmidt von der Laufszene.

Jedes Jahr wird deshalb ein Teil des Startgeldes an ein Projekt, einen Verein oder eine örtliche Initiative gespendet. 1,50 Euro pro Wanderer – macht bei insgesamt 2632 Teilnehmern exakt 3.948 Euro, die Schmidt als zweckgebundene Spende an die Stadt Bad Schandau für das Projekt „René-Prokoph-Gedächtnisweg“ übergeben hat. „Mit dem neuen geplanten Wanderweg kann eine Anbindung des Bahnhofs in Bad Schandau mit Gohrisch und dem angrenzenden Wandergebiet hergestellt werden. Denn die aktuelle Lösung mit einem Wegestück auf der viel befahrenen B172 ist nicht nur gefährlich, sondern wenig attraktiv für Wanderer. Die Planungen sind bereits auf einem guten Weg. Umso mehr freuen wir uns über die finanzielle Unterstützung“, sagt Thomas Kunack, Bürgermeister von Bad Schandau.

Jörg Weber von der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz freut sich über die Initiative und den Impuls, der durch die Spende entstanden ist. „Die Nationalparkverwaltung hat sich dem nachhaltigen Tourismus verschrieben. Dazu gehört nicht nur die direkte Anbindung von Wanderwegen an Bahnhöfe bzw. öffentliche Verkehrsmittel, sondern auch der Ausbau von Routen insbesondere im linkselbischen Bereich – beide Ziele werden mit dem Bau des René-Prokoph-Gedächtnisweges aktiv unterstützt“, betont Weber.

Im vergangenen Jahr hatte die Laufszene bei der Premiere des AdventureWalk Sächsische Schweiz die Sanierung der Brücken im Schindergraben bei Hohnstein unterstützt. Das nächste Projekt ist noch offen, doch der Termin für den Adventure Walk steht bereits fest: Am 10. Oktober 2020 machen sich die Wanderer dann zum dritten Mal auf den Weg nach Rathen – und haben nun zudem die Chance auf das AdventureWalk-Triple. Am 18. April steigt die Premiere des AdventureWalk Thüringen, und am 19. September wird im Pfälzerwald gewandert.